Auf unserem neuen Krippenblog berichten wir über unsere Pädagogik. Wir stellen unsere Bildungsangebote sowie die Projektarbeit vor.

Viel Spaß beim Schmökern!

Weihnachtszeit bei den Sterntalern

 

 

Der Advent bzw. die Weihnachtszeit in der Kinderkrippe ist für die Kinder und auch für die Mitarbeiter eine aufregende und erlebnisreiche Zeit.

Der Dezember bringt gleich zu Beginn das Fest des Heiligen Nikolaus. Die Kinder entdecken am Morgen des 6. Dezembers einen großen Sack auf dem Balkon vor der großen Fensterfront. Im Morgenkreis trauen sich die Kinder zusammen mit einer Mitarbeiterin diesen reinzuholen. Mit vereinten Kräften wird er auf den Teppich gezogen. Schnell stellen wir fest, dass der Sack vom Nikolaus ist und sich darin viele kleinere Säckchen befinden. Für jedes Kind ist einer dabei, welcher mit einem Apfel, einer Mandarine und zwei Nüssen gefüllt ist. 

 Weihnachtszeit

 

   
 Weihnachtszeit3

 

 Mit Adventskranz, Christbaum und Adventskalender sind wir mit den wichtigsten Utensilien für die Weihnachtszeit ausgestattet. Den Baum schmücken die Kinder mit selbstgemachten Sternen, Stiefeln und Figuren aus Salzteig. Der Adventskranz wird jeden Morgen im Morgenkreis angezündet: "Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins dann zwei dann drei dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür".

 

 

In der Adventszeit gibt es außerhalb der Kinderkrippe in Regensburg viele lohnenswerte Ausflugsziele. Der Christkindlmarkt am Neupfarrplatz ist mit dem Karussell jedes Jahr erneut ein Highlight für die Kinder. Diese Jahr kam ein neues Highlight hinzu, die Winterlandschaft mit Eisenbahn im Donau-Einkaufszentrum Regensburg. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und machen Vormittags einen Ausflug dorthin. Wie erwartet sind so gut wie alle Kinder hellauf begeistert davo

 

Weihnachtszeit2
   
Weihnachtszeit4

 

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Heiligen Abend. Rica und Mischa aus unserer Adventskalendergeschichte haben nach einem langen Abenteuer ihren Hirten Anton wieder gefunden, die vierte Kerze unserers Kranzes darf fast schon angezündet werden und das Christkind steht auch schon in den Startlöchern.

Um mit den Kindern in der Krippe auch ein wenig Weihnachten feiern zu können, besucht uns das Christkind bereits am letzten Krippentag vor den Weihnachtsferien und bringt reichlich Geschenke für die Kinder. Jeder darf eins auspacken und sich an neuem Spielzeug wie Schleich-Tieren oder Ausstattung für die Spielküche erfreuen. 

   

Spielzeugfreie Zeit mit Naturmaterialien

 

 

Eine Spielzeugfreie Zeit, ob das gut gehen kann? Genau das wollten wir zusammen mit den Kindern testen und waren offen für positive und negative Erfahrungen. Das Team bereitete sich durch gezielte Recherche bezüglich einer spielzeugefreien Zeit vor und tauschte sich intern aus, wie die Gestaltung umgesetzt werden kann. Schnell war klar, dass die Kinder dabei im Fokus stehen sollen und sie entscheiden mit was sie spielen möchten und mit was nicht. Am ersten Tag der Projektzeit räumten die Kinder motiviert all die Spielsachen aus dem Gruppenraum auf den Dachboden...

 K1600 Spielzeugfreie Zeit

 

   

 

...nach dem Frühstück räumten die Kinder dann die von ihnen und ihren Eltern gesammelten Naturmaterialien an die Plätze, die sie sich jeweils aussuchten. Zu Beginn etwas zögerlich, findet trotzdem jeder schnell etwas, was er in ein Rollen-, Leg- oder Sortierspiel einbauen kann. Schüsseln wurden zu Helmen umfunktioniert, Kartons zu Häuser und Autos gemacht und und aus Steinen Bilder gelegt.

 K1600 Spielzeugfreie Zeit1
   
Nach gut zwei Wochen Spielen mit den Naturmaterialien wurden dann doch die Puppen und Puzzles vermisst. Somit durften die Kinder dann das Material, mit dem sie nicht mehr spielen mochten wieder aus dem Raum räumen und Wünsche äußern, was sie von dem eigentlichen Spielzeug wieder haben wollten. Der erwartete Ansturm auf die Spielsachen blieb aus und die Kinder spielten bewusst mit den gewünschten Puppen, Bausteinen und Puzzles. K1600 Spielzeugfreie Zeit2
   

Juhu - der erste Schnee!

 

 

Heute morgen überraschte uns der erste Schnee. Im Laufe des Morgens wurde der Schneefall immer dichter und wir beschlossen spontan mit ein paar der älteren Kinder den Schnee zu entdecken. Bis alle angezogen waren und wir auf den Straßen waren war der Schnee fast geschmolzen, aber die Kinder entdeckten jede kleine mit Schnee bedeckte Stelle.

 K1600 November 2018

 

   

 

Den Kindern wurde schnell bewusst, dass der Schnee zu Wasser wird, wenn er schmilzt und suchten somit die größte Pfütze. Diese mussten sie nicht lange suchen und testeten, ob ihre Kleidung wetterfest ist...

 K1600 November 20181
   

Laternenfest

 

 

Zum diesjährigen Laternenfest werden wir wieder mit trockenem und nicht all zu kaltem Wetter beglückt. Pünktlich um 17 Uhr treffen wir uns am Eingang des Ostparks und können das Laternenfest beginnen, indem die Kinder die Lichter ihrer Laternen anschalten und wir singend zu unserem Lagerfeuer spazieren. 

"Laterne, Laterne - Sonne, Mond und Sterne..."

Collage 

 

   

 

Am Lagerfeuer angekommen bilden wir einen Kreis um das wärmende Lagerfeuer und singen von der Gitarre begleitet alle Laternenlieder, die die Kinder die letzten Wochen übten.

"Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir..."

 Collage1
   

 

Während wir uns um das Feuer versammeln und austauschen genießen wir den mit den Kindern vorbereiteten heißen Kinderpunsch, Sandwiches und Kuchen.

"...mein Licht ist aus ich geh nach Haus, rabimmel rabammel rabum bum bum!"

Collage2
   

Vorbereitungen auf das Laternenfest

 

Mitte November jedes Jahres feiern wir mit den Kindern das Laternenfest oder auch Martinsfest. Damit wir den Ostpark schön beleuchten können, braucht jedes Kind seine Laterne. Dieses Jahr haben wir uns für eine Laterne aus Papptellern entschieden. Die Kinder malen in der Farbe ihrer Wahl zwei weiße Pappteller an und den Rest erledigen die Eltern

Laternen Basteln Vorbereitung 

   

 

Für den Abend im Ostpark benötigen wir natürlich mehr als nur Laternen, denn ohne die drei Laternenlieder wäre es ja kein richtiges Fest. Die Kinder dürfen mit der "Übungslaterne" in der Hand im Kreis um die anderen Kinder gehen, während die drei Lieder "Laterne, Laterne", "Ich geh mit meiner Laterne" und "Durch die Straßen auf und nieder" gesungen werden.

Neben den Laternenliedern beschäftigen wir uns mit der Martinsgeschichte, die wir gemeinsam im Kamishibai ansehen und lesen. Vor allem die älteren Kinder verstehen gut, was der heilige Martin in der Geschichte Gutes vollbringt und teilen daraufhin auch gerne ihre Kekse untereinander. 

 Laternen Basteln Vorbereitung1
   

Eine Woche vor dem Laternenfest kommen die Eltern im Bewegungsraum der Kinderkrippe zusammen und basteln die Laternen fertig. Dafür müssen nur noch beliebige Formen ausgeschnitten, mit Transparentpapier hinterklebt und abschließend die zwei Teile zusammengeklebt werden. Mit einer Öffnung für das Laternenlicht und einem oben befestigten Draht ist die Laterne auch schon fertig.

Laternenbastln

   

Einige Eltern bekommen während des Bastelns Unterstützung von ihren Kindern, andere müssen die Laterne allein basteln, da die Kinder in dieser Zeit lieber in dem für sie vorbereitetem Eck lesen oder spielen.

Nun muss nur noch reichlich Kinderpunsch und Verpflegung zubereitet werden und das Laternenfest kann kommen!

 Laternenbastln1

   

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok