Advents- und Weihnachtszeit bei den Sterntaler’n

Die Adventszeit haben wir Ende November mit der Kamishibaigeschichte von Emma und Paul erleben Weihnachten“ eingeläutet. Die Kinder beobachten gespannt, welche Erlebnisse Emma und Paul in der Weihnachtszeit alles machen.

 

Kurz vor dem ersten Adventswochenende haben wir einen Adventskranz gebunden. Gemeinsam mit allen Kindern wurde dieser geschmückt. Jedes Kind suchte sich einen Dekogegenstand aus. Am Ende hatten wir einen wunderschönen, nach Zimtstanden duftenden, Adventskranz für unseren Morgenkreis.

Ab dem ersten Dezember öffnete täglich ein Kind den Adventskalender. Hierzu wanderte ein Säckchen mit Nüssen von Kind zu Kind. Jedes Kind zog eine Nuss aus dem Säckchen. Das Kind mit der goldenen Nuss durfte den Adventskalender öffnen.

 

 

Was war nun in dem Adventskalender? Genau… ein neues Puzzle für unseren Gruppenraum.

Für unseren (noch) nackigen Tannenbaum benötigten wir Christbaumschmuck. Jedes Kind gestaltete eine eigene Christbaumkugel mit verschiedenen Farben und natürlich durfte auch das Glitzer nicht fehlen.

Wie die letzten Jahre bereits haben wir auch dieses Jahr wieder Anhänger aus Salzteig gebacken. Diese können die Kinder ausstechen, anmalen und anschließend an den Baum hängen.

Am 6. Dezember kamen viele Kinder bereits aufgeregt in die Kinderkrippe. „Heute kommt der Nikolaus“. Und tatsächlich – während dem Frühstück klingelte es plötzlich an der Türe. Laute Schritte stampften die Treppe nach oben und ein schwerer Sack wurde abgestellt. Gesehen haben wir den Nikolaus leider nicht, aber den großen Sack haben die Kinder schnell mit in den Gruppenraum gezogen.

In der letzten Woche vor Weihnachten haben wir noch einen Ausflug zum Christkindlmarkt gemacht. Die Kinder sind bereits geübte Busfahrer. Vom Dachauplatz liefen wir durch die Altstadt zum Neupfarrplatz. Beim Karusell angekommen ging die Fahrt für die ersten Kinder gleich los. „Ich will die Giraffe“, „Da will ich hin“, riefen die Kinder durcheinander um einen passenden Platz auf dem Karusell zu finden.

Nachdem alle Kinder gefahren sind machten wir uns auf den Weg zu unserem Mittagessen. Eine Bratwurstsemmel, Gemüsesticks und warmer Tee – hmmm lecker.

 

Anschließend machten wir uns wieder auf den Rückweg zum Dachauplatz.

In der Kinderkrippe angekommen waren alle Kinder müde und freuten sich auf ihre kuscheligen Betten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok